Alles Neu macht der Juni… 1


IMG_0157

… oder auch der Umzug in den Keller 🙂 Nachdem wir ja die letzten Wochen unser Büro oben im Wohnbereich räumen mussten um ein Zimmer für das Baby zu schaffen, war hier erst mal großes Chaos angesagt. Ja, ich habe in meinem Kelleratelier viel Platz, aber ein Büro mit zwei großen Schreibtischen und Regalen unterzubringen erschien mir doch irgendwie nicht umsetzbar. Andererseits freute ich mich schon die ganze Zeit darauf, den Wohnraum wirklich nur noch als Wohnraum zu nutzen und Arbeit, sei es am Computer, am Zeichentisch oder an der Nähmaschine quasi auszulagern um mal einen wirklichen Break zwischen Privat und Job hinzubekommen. Wie oft habe ich beim Kochen schnell mal eben ne Email beantwortet oder einem Kunden weitergeholfen. Aber ich habe in den letzten Jahren gemerkt das mir dieser Spagat zwischen Mutter, Hausfrau, Ehefrau, einfach nur mir Selbst und Fräulein Rosa/ rosarosa nicht gut tut, wenn die Linien sich permanent überschreiten. So oft habe ich mich sagen hören wenn Feli fragte ob ich ich schnell mal eine Barbie beispielsweise umziehen kann “Warte mal kurz, die Mama schreibt schnell der Kundin noch die Email zu Ende!”. Klingt unfair oder? Klar kann man das auch anders sehen, mein Kind hat den Vorteil (vielleicht empfindet sie das in ein paar Jahren auch eher als Nachteil) das ich immer zu Hause bin, ich bin nie weg, muss mich nie mit Chefs rumstreiten wenn sie krank ist und kann uns einfach ab und an den Luxus gönnen, morgens liegen zu bleiben und mal Kindergarten blau zu machen. Gut das wäre jetzt eh vorbei, da im September die Schule beginnt. Aber trotzdem wenn du deinen Arbeitsraum in deinem Lebensraum integriert hast, ist es immer so ein bisschen von beidem, vermischt.. Bloggen während das Spagettiwasser kocht, Barbies anziehen zwischen Kundenmails.

1

Kurze Info zwischen rein, da ich ich immer wieder Anfragen bekomme, auf welchen Maschinen ich nähe, hier eine kurze Auflistung meines Nähparks: Nähmaschine Bernina B 530, Overlock Babylock Enlighten, Coverlock Babylock Cover Stitch, Stickmaschine Brother Innov-Is V3, Plotter Silhouette Cameo.

IMG_0159

Deswegen habe ich mich schon länger auf eine striktere, räumliche Trennung gefreut und wenn ich jetzt sage, ich geh arbeiten, dann bin ich unten auch arbeiten und komme wieder hoch wenn ich fertig bin. Morgens ist die Überwindung noch etwas da, gleich nach dem Verschaffen des Kindes in den KiGa, mich in den Keller zu schweigen und oft hole ich mir den Laptop dann hoch an den Esstisch und trinke oben erst mal Kaffee, Frühstücke und klicke mich durch verschiedene Blogs und meine Emails. Aber ich denke das wird sich mit der Zeit auch noch geben und ich habe gerade für meine kleine Babypause die Hoffnung, so einfach mal nur Familie auf dem Schirm zu haben und nicht immer das kleine fiese Männchen im Hinterkopf das sagt “Du könntest eben doch mal schnell….”

IMG_0162

In diesem Sinne, lange genug geredet, das ist also nun unser kombiniertes Nähbüro, den Bereich den ich meinem Mann abgetreten habe, habe ich mal nicht mit fotografiert. Dafür musste auch Felis Puppenecke weichen, aber es muss eben jeder Abzüge machen, dafür haben wir ihr Zimmer oben auch umgeräumt und neu gestaltet. Es hat also jeder was davon gehabt 🙂

IMG_0164

Ganz wichtig auch, mein Bügelbrett immer griffbereit 🙂

In irgendeinem Wahn meinte ich auch im Zuge dieser Umräumaktion (oder im Zuge des Nestbaus haha) ich müsse noch mal ordentlich Stoff aussortieren und könnte es doch dann gleich neu sortiere und ablegen. Ich wollte unbedingt sehen ob man gerollt wirklich Platz spart und ich sag es euch – es ist der Wahnsinn. Die beiden Regale waren soooo überfüllt, ich hab nur noch gestopft und nach Lücken Ausschau gehalten, gerollt nehmen sie definitiv weniger Platz weg.

index

Gut, ich würde jetzt lügen wenn ich sage, das hat Spaß gemacht… Nein, es war ehrlich gesagt eine schweine Arbeit und ich hab zwischendrin auch echt geflucht was ich da angefangen habe, aber ich mag das Ergebnis sehr. Ich hab alles nach Stoffart sortiert und halbwegs farbig abgestimmt.. Ein System bei dem wohl nur ich durchsteige, aber so habe ich jetzt alle Stoffe auf einmal im Blick, ohne das einer zwischen zwei anderen nach hinten rutscht und verschwindet.

IMG_0167

Der größte Vorteil war aber, wenn man jeden Stoff den man besitzt mal wieder in der Hand hat, sieht man erst mal was man alles hat und von was man sich trennen kann. Jetzt bin ich mit allem fertig, auch mit den Nerven haha, aber ich erfreue mich sehr an meinem Büro-Atelier und bin gespannt was hier unten alles entstehen wird, wenn man direkt vom Laptop an die Maschine huschen kann und wieder zurück. So wie ich es jetzt gleich machen werde 😀

IMG_0168


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Alles Neu macht der Juni…

  • Christin

    Sehr schön geschrieben und das mit ,warte kurz…’ kenne ich nur zu gut und ich hab seit einem halben Jahr die räumliche Trennung und es klappt super!
    Liebste Grüße,
    Christin