Ferdinand rosa


Hallo ihr Lieben,
puh, ruhig ists hier, dabei habe ich so viel zu zeigen aus den letzten Probenähen und Sachen die ich so nebenher noch für meine Kids genäht habe <3
Die Sachen sind sogar alle schon fotografiert und werden hier heiß geliebt und rauf und runter getragen, aber irgendwie schränkt mich meine alljährliche Dezember-Internet-Müdigkeit in Verbindung mit einer kleinen Auszeit, die ich mir gerade gönne, total ein 😀
Nichts desto trotz möchte ich euch in der nächsten Zeit meine genähten Stücke der letzten Wochen zeigen, einfach, weil so viel Herzblut und Zeit in den Outfits/ Bildern steckt und sie zu schade sind, nur am PC zu schlummern <3
 
Auch wenn FB momentan wieder eine furchtbare Reichweitendrosselung durchführt und ich, obwohl ich den ein oder anderen Beitrag sponsore, einfach nicht bereit bin, für wirklich jeden Beitrag Geld zu bezahlen, nur damit ihn eine Hand voll mehr Leute sehen. Das dämpft natürlich auch irgendwo die Lust am posten 😉
Und man soll nicht denken das nur weil ein Beitrag mit ordentlich Geld beworben wird, auch eine wirklich hohe Reichweite hat, irgendwie ist das alles ein komisches Konzept, das FB da verfolgt..
 
Zudem ziehe ich es tatsächlich durch den Dezember mir für die Kinder frei zu halten und einfach mal Mama zu sein. Gut, gerade spielen beide schön miteinander und wir haben einen 1,5 tägigen Backmarathon hinter uns und ich hab mich regelrecht nach ein paar Minuten am PC gesehnt, mit einem Pott Kaffee nur für mich 😉
Aber so im ganz Allgemeinen, bin ich gerade mehr als dankbar für ein paar ruhigere Tage und ich werde mir eine kleine Schaffenspause bis Mitte Januar gönnen. In der Zeit gibt es natürlich weiterhin Support bei rosarosa und den ein oder anderen Post, aber nur wenn mir der Sinn danach steht. Die restliche Zeit gehört ausschließlich meiner Familie und den Lieblingspferden <3
Dieses Jahr hat uns alle arg gebeutelt und wir mussten den ein oder anderen Menschen in unserem Leben ziehen lassen. Ich habe viel geweint dieses Jahr, zwar auch herzhaft gelacht, aber dieses Jahr haben die Schicksalsschläge wirklich überwogen.
Umso mehr nutze ich diese Zeit, die sowieso sehr besinnlich ist, dafür zu reflektieren, im Geist noch mal Abschied von Menschen und Situationen zu nehmen. Mich zu bestärken, das getroffenen Entscheidungen, so schwer sie in gewissen Momenten auch waren, wirklich gut und wichtig waren. Ich denke gerade viel nach, lasse auch die ein oder andere Träne rollen, denke an vergangene Momente und versuche mir ganz vieles in meinem Herzen abzuspeichern.
Und gerade jetzt, wenn ich hier schon wieder ziemlich traurig werde, weil mich manchmal das Leben und der Alltag so mürbe machen und ich man manchmal nur das Gefühl hat zu zerbrechen, da höre ich meine Kinder im Hintergrund lachen und weiß, es ist wichtig zu genießen. Innezuhalten, zu inhalieren. Sich bewusste Auszeiten vom Leben zu nehmen, um das leben wieder mehr zu spüren.
Deswegen, wie oben geschrieben, gibt es in der nächsten Zeit erst mal alle Bilder, die ich euch noch zeigen möchte, aber alles ohne Druck und im neuen Jahr, wenn mein Butzel die Krippeneingewöhnung gut überstanden hat und sich der Alltag neu eingespielt hat, dann gibt es auch wieder neue Ebooks, mit neuem Elan <3
 
Ich danke euch ganz sehr fürs lesen, solltet ihr bis hier hin gekommen sein, ist es doch auch ein etwas persönlicherer Post <3 Schmücken tue ich ihn, mit den wunderschönen Herbstsonnenfotos meines Mädchens, in ihrem rosa Hoodie Ferdinand aus einem tollen Steppstoff von Grelu Stoffe <3 Innen abgesetzt mit den zauberhaften Blumen von der Fuchsfamilie 🙂
Als Highlight ist die wohl weltschönste Plotterdatei* für Mädels von Christinaa Blog zu sehen, welche ich euch wärmstens ans herz legen kann, ihr Bekommt sie hier:
http://bit.ly/2BgxtBz*
Die Kordel und das Satinband mit den Perlen stammen von der zauberhaften Namijda <3
 
Die Mütze ist nach unserem neuen Ebook Kitt genäht 🙂 Die Ebooks Kitt und Ferdinand bekommt ihr beide bei uns:
www.rosarosa.eu 🙂
 
Habt einen wunderbaren Tag und nehmt euch die Zeit für das was EUCH wichtig ist <3
*Werbung

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*