Blogparty Tag #20 mit Püppi´s Mama 3


#20

Hallo ihr Lieben,

Ich bin Erna, 27, verheiratete Kleinstädterin und Mutter zweier Mädchen. Auch meine Nähzeit begann, wie bei vielen, mit der Geburt meiner ersten Tochter vor fast drei Jahren. Seither nähe ich vor allem Kinderkleidung mit ganz viel Herz unter dem Namen „Püppi’s Mama„.

Derzeit führe ich aus Zeitmangel leider keinen Blog mehr und auch meine Facebookseite ist verwaist, aber auf Instagram (@ernapoperna)  zeig ich regelmäßig etwas aus unserem bunten Alltag mit zwei kleinen Mäusen und natürlich meine Nähwerke.

Da unsere zweite Tochter erst Anfang des Jahres das Licht der Welt erblickt hat, darf ich mich gerade besonders beim Nähen von Babykleidung austoben.

Passend dazu habe ich euch ein kleines Tutorial für die „unschlagbaren Umschlagbündchen“ ,also Bündchen, die sich zu Fäustlingen schließen lassen, erstellt.

PicsArt_09-11-12.31.16

Diese Art des Ärmelbündchens bietet sich vor allem bei Neugeborenenkleidung als integrierter Kratzschutz oder aber auch für Outdooranzüge bzw.- Jacken älterer Babies als Handschuhalternative an.

PicsArt_09-11-03.21.33

Als erstes benötigt ihr eine Schablone für euer gesamtes Bündchen (nicht im Bruch) entweder aus eurem Schnittmuster oder nach euren Wunschmaßen. Wichtig ist dabei nur, dass es keinesfalls zu schmal sein darf. Die fertige Höhe eurer Ärmelbündchen sollte etwa der Faustgröße des Babys entsprechen.

Dann teilt ihr die Schablone in der Mitte entlang des Fadenlaufes, sodass ihr nun 2  breite Schnitteile habt.

PicsArt_09-11-03.57.58

Als nächstes folgt der Zuschnitt.  Ihr benötigt für ein Paar Ärmelbündchen je 2 lange und zwei kurze Zuschnitte. Das kurze Teil wird einfach rund um die Schablone herum mit einer Nahtzugabe von gut 1cm zugeschnitten. Für das lange Teil legt ihr die Schablone 2x übereinander an und zeichnet euch dann ebenfalls eure Nahtzugabe ringsherum.

PicsArt_09-11-03.48.13

Nun nehmt ihr euch ein langes Bündchenstück und faltet es mittig in der Höhe. Anschließend faltet ihr ein weiteres Mal exakt bis an die Nahtzugabe. Am besten bügelt ihr das Ganze einmal  ordentlich platt!

PicsArt_09-11-04.05.41

Jetzt nehmt ihr euch einen kurzen Bündchenzuschnitt  hinzu, faltet ihn mittig und legt ihn über das lange bereits gefaltete Teil. Das Lange liegt jetzt zwischen dem Kurzen, wie auf dem Foto zu sehen.

PicsArt_09-11-04.20.55

Anschließend werden die Seiten zusammengenäht. Jetzt nur noch wenden, schon ist euer Umschlagbündchen fertig und kann wie gewohnt an euer Kleidungsstück angenäht werden.

Sucht euch dafür eure Wunschposition des Umschlages vorher. Bei Kaufkleidung  zeigt dieser Umschlag oft nach vorne, ich selbst nähe ihn lieber Richtung Rückseite. Das ist aber einzig eine Frage des Geschmacks.

Beim Annähen solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr nicht den Umschlag aus Versehen mit einnäht. Das bedarf evtl. etwas Fingerspitzengefühl, aber ihr schafft das!

PicsArt_09-11-04.37.13

Ab jetzt könnt ihr die kleinen Babyfäuste immer gut mit einpacken. Ich hoffe euch hat mein kleines Tutorial gefallen.

Liebe Grüße

Erna


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 Gedanken zu “Blogparty Tag #20 mit Püppi´s Mama

  • Lena

    Hallo Erna,
    danke für deine Anleitung. Wir durften Ende April unsere zweite Maus begrüßen und das Problem mit der Zeit kenne ich…
    Die Anleitung kommt ja genau richtig. Der nächste Anzug in der nächsten Größe steht bald an und dann werde ich auf jeden Fall das Umschlagbündchen einsetzen.
    Viele Grüße
    Lena

  • Sonia N.

    Liebe Erna,
    vielen lieben Dank für dein Tutorial. Ich hab es ausprobiert und bin begeistert, wie schnell und einfach das doch ist. Meine Freundin hat eine kleine Zuckermaus aufgenommen, sie engagiert sich als Bereitschaftspflegefamilie und macht das mit ganz viel Hingabe und Liebe. Und ich nähe ihr gerne Sachen für die kleinen Würmchen. Da die Zuckermaus sich so viel kratzt hat sich meine Freundin genau so was gewünscht und voila, du stellst das Tutorial ein. Perfekt!
    LG und danke…